#SEARCHINDEXER_INHALT_START#
Technische Innovationen

KISIM: Rollout Chirurgie

2013 wurde in der ersten Etappe das neue Klinik-Informationssystem (KISIM) im Bereich Medizin eingeführt und im Jahr 2014 weiterentwickelt. Dadurch fiel bei der Einführung im Bereich Chirurgie der zeitliche und finanzielle Aufwand erheblich kleiner aus.

Übersicht Rollout KISIM

2013
  • Medizinische Uniklinik

    (Allgemeine Innere und Notfallmedizin / Angiologie / Dermatologie und Allergologie / Endokrinologie, Diabetologie und Metabolismus / Gastroenterologie und Hepatologie / Hämatologie und Transfusions­medizin / Infektiologie und Spitalhygiene / Medizinische Intensivstation / Kardiologie / Nephrologie, Dialyse und Transplantation / Onkologie / Pneumo­logie und Schlafmedizin)

  • Klinik für Neurologie
  • Klinik für Rheumatologie
2014
  • Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Gefässchirurgie
  • Thoraxchirurgie
  • Viszeralchirurgie
  • Traumatologie
  • Orthopädiezentrum KSA-KSB
2015
  • Klinik für Urologie
  • Klinik für HNO, Hals- und Gesichtschirurgie
  • Klinik für Handchirurgie und plastische Chirurgie
  • Klinik für Neurochirurgie
  • Klinik für Kinder und Jugendliche
  • Ambulatorien
  • Therapeutische Dienste

Durch die Wiederverwendbarkeit oder Anpassungen von Dokumenten und Berichten konnte der Prozessaufwand in der 2. Etappe des Projekts erheblich reduziert werden. Das Projektteam konnte Prozesse im Bereich Chirurgie erfolgreich vereinheitlichen und nutzergerecht abbilden. Wichtige Meilensteine waren die Einbindung des Projektes «Same Day Surgery» (SDS), der Verordnungen und Abgaben von Medikamenten wie auch der Prozesskette von den Stationen in den OP und wieder zurück. Aufgrund der speziellen Bedürfnisse der Chirurgie wurde in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung ein KSA-spezifischer Visiten-Wagen für den mobilen KISIM-Einsatz entwickelt (siehe Bild). Als nächstes wird die elektronische Krankenakte in der Klinik für Kinder und Jugendliche, der Frauenklinik, den Ambulatorien und therapeutischen Diensten eingeführt.

#SEARCHINDEXER_INHALT_ENDE#